Title



Unsere Öffnungszeiten:
Mo-Fr 9-17 Uhr
Sa-So geschlossen
Tel.: 030/ 26 39 079-0
Fax: 030/ 26 39 079-111

Jetzt CKB Newsletter abonnieren !
E-Mail:
info@c-k-b.eu



Größere Kartenansicht
Buslinien 100, 106, 187, N26 und 200.
Nord.Botschaften/Adenauer Stiftung
M29 Lützowplatz

Klingelhöferstr. 21
10785 Berlin


Erinnerungen an Gansu

– Kurzfilmausstellung zum immateriellen Kulturerbe



Jährlich am zweiten Samstag im Juni feiern die Menschen in China den „Tag des Kultur- und Naturerbes“. Im Laufe der letzten Jahre hat sich das Chinesische Kulturzentrum Berlin dafür eingesetzt, das Kultur- und Naturerbe sowie das immaterielle Kulturerbe verschiedener chinesischer Provinzen und Städte einem breiten Publikum in Deutschland zu präsentieren und zugänglich zu machen. Anlässlich des diesjährigen „Tag des Kultur- und Naturerbes“ am 11. Juni 2022 zeigt das Chinesische Kulturzentrum Berlin in Zusammenarbeit mit dem Kultur- und Tourismusamt der Provinz Gansu eine Online-Veranstaltung mit dem Titel „Erinnerungen an Gansu – Kurzfilmausstellung zum immateriellen Kulturerbe“.



Gansu ist einer der Ursprungsorte der chinesischen Zivilisation und des chinesischen Volkes. Hier windet sich die alte Seidenstraße über eine Strecke von mehr als 1.600 Kilometern. Die Provinz verfügt über vielfältige Natur- und Landschaftsformen und eine einzigartige Geologie. Die sieben Weltkulturerbestätten und eine Reihe von erstklassigen Naturwundern, wie der Zhangye Danxia, der Steinwald am Gelben Fluss und die Mondsichelquelle von Dunhuang genießen weltweite Berühmtheit. Für Besucher aus aller Welt gelten diese Orte als Geburtsort der chinesischen Zivilisation, als Museum der Naturwunder sowie Volksbräuche und als ideales Reiseziel.



Von den über 27.000 kulturellen Ausdrucksformen des immateriellen Kulturerbes der Provinz wurden drei in die Repräsentative Liste der UNESCO aufgenommen und 83 vom chinesischen Staat als national repräsentativ anerkannt. " Erinnerungen an Gansu – Kurzfilmausstellung zum immateriellen Kulturerbe " bringt dieses Kulturerbe in Vorführungen der tibetischen Adlerflöte, Huaerhui, der Drachenkopf-Qin mit Gesang, der Dunhuang-Tanzmusik, Guozhuang-Tanz, Kongtong-Kampfkunst, in tibetischen Gannan-Volksliedern, mit vielfältigen Trachten, Schattenspielen, Scherenschnitten sowie anderen farbenfrohen Bräuchen und Traditionen zum Ausdruck und zeigt den bis zum heutigen Tag überlieferten kulturellen Charme von Gansu.